Matinee "Lauter alte Hüte"

Eine Revue mit Elfriede Mohrenberger, Alexandra Reinprecht, Bernhard Maxara und Horst Hubmann.
Klavier: Reinhard Schmidt

 

Matinee auf der Waldbühne am
18. AUGUST 2019 UM 11.00 UHR – EINTRITT 15.- EURO, FREIE PLATZWAHL

 

Elfriede Mohrenberger

Die "waschechte" Wienerin arbeitete an fünf renommierten Theatern ihrer österreichischen Heimat und an etlichen deutschen Häusern als Sopranistin für Oper, Operette und Musical sowie als Regis-seurin. Außerdem beherrscht sie perfekt die Kunst der "Diseuse", der zwischen Gesang und Rezita-tion angesiedelten Chansoninterpretation. Während ihrer Arbeit als erfolgreiche Gesangslehrerin stellte sie diese Fähigkeiten u.a. in den Dienst der "Alten Hüte" und attraktivierte das Programm fortan als Dritte im Bunde mit Bernhard Maxara und Reinhard Schmidt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BERNHARD MAXARA

Nach über zwanzig Jahren an zwölf deutschsprachigen Theatern erfand der gebürtige Berliner während seines Engagements in Coburg sein Programm "Lauter alte Hüte", das er  mit Reinhard Schmidt 1987 im damaligen "Kunsthaus" und in der Reithalle zum ersten Mal präsentierte sowie im Jahr darauf bei den Regensburger Theatertagen. In der folgenden freiberuflichen Zeit als Gesangslehrer, Entertainer und Rundfunkautor begeisterten die "Alten Hüte", inzwischen von Elfriede Mohrenberger flankiert, ein ambitioniertes Kleinkunstpublikum in drei Ländern. Seit 2006 lebt der Künstler fest in Coburg, 2007 und 2011 inszenierte er in Heldritt den "Vogelhändler" und "Victoria und ihr Husar". 

 

 

 

 

  

  

 

 

Horst Hubmann

Der in Wien geborene lyrische Bariton schloss sein Gesangsstudium in der öffentlich rechtlichen Franz Schmidt-Musikschule bei Prof. Bernhard Maxara mit Auszeichnung ab. Er besuchte Meisterkurse bei Kammersänger Otto Edelmann und Cecilia Fusco in Italien.
Der Sänger wirkte bei zahlreichen Liederabenden, Konzerten, Oratorien und Opern mit. Er war unter anderem in Rollen wie Gasparo (Rita / G. Donizetti), Herr Pitzelberger (Salon Pitzelberger /J.Offenbach), Bürgermeister (Doktor Mirakel / G.Bizet) und Papageno
(Zauberflöte / W.A.Mozart) zu sehen.

 

Alexandra Reinprecht

Die talentierte Sängerin nahm bereits als Kind Unterricht in Klavier und Gesang. Am Konservatorium "Giuseppe Tartini" in Triest schloß sie ein Gesangsstudium bei Cecilia Fusco mit Auszeichnung ab. Ihre Engagements führten die Sopranistin über St. Gallen, Stuttgart und Graz an die Wiener Volksoper und bald darauf an die Staatsoper Wien; am Wege lagen bereits damals Gastspiele an den Staatsopern von Berlin und München.
Ihr weitgespanntes Repertoire enthält Partien wie Massenets "Manon", Gounods "Julia" und "Marguérite" und viele andere. Zuletzt debutierte sie im lyrisch-dramatischen Fach in den Verdi-Opern "Don Carlo" und "Otello". Gastspielreisen führten sie nach Rom, Tokio und Helsinki. Zur Zeit ist sie u.a. am Theater am Gärtnerplatz zu hören.

 

 

 

 Reinhard Schmidt

Der gebürtige Nürnberger wirkte an den Opernhäusern von Coburg, Linz, Graz und München als Dirigent, sowie bei den Salzburger Festspielen unter Herbert von Karajan als Studienleiter. Nebenher war und ist er seit je ein gesuchter Klavierbegleiter, so z.B. von Hans Hopf, Hermann Prey, Sena Jurinac u.v.a. Er ist Mitbegründer des alten Vereins und nun auch Musikalischer Leiter der Sommeroperette Coburg. Seine gerühmte Wendigkeit am Klavier prädestiniert ihn auch zur Chansonbegleitung, und seit 1987 trägt er mit musikalischer Eleganz die "Alten Hüte" sicher durch's Programm.

 

 

Tickets >>

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok